zum Inhalt

Eine UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion
UK | BGDVR Deutscher VerkehrssicherheitsratVision Zero
Alles gecheckt?!

Bremsen

Schnell stoppen können: Bremsen, Bremsflüssigkeit und ABS

Pedalkraft hydraulisch auf die Radbremsen. Damit das immer funktioniert, darf die Flüssigkeit weder bei Kälte einfrieren noch bei hohen Temperaturen zu heiß werden. Bremsflüssigkeit altert, denn sie verwässert mit der Zeit. Lassen Sie die Bremsflüssigkeit deshalb einmal jährlich in der Werkstatt überprüfen. Die Bremsflüssigkeit sollten Sie den Herstellerangaben entsprechend wechseln, spätestens nach zwei Jahren. Alle Flüssigkeiten im Fahrzeug sollten vor dem Winter außerdem auf Frostschutz überprüft werden.

Alle Transporter verfügen heute über das Antiblockiersystem (ABS). Dadurch bleibt das Fahrzeug bei einer Vollbremsung lenkfähig. Leuchtet das ABS-Symbol auf dem Armaturenbrett auf, ist etwas mit dem ABS nicht in Ordnung. Lassen Sie dies umgehend in der Werkstatt checken!

Tipp: Wenn eine Gefahr auftritt, sollte man unverzüglich und voll bremsen. Die Bremswirkung sollte erst verringert werden, wenn man sicher ist, dass man rechtzeitig zum Stehen kommt.

Die dritte Bremsleuchte

Jeder Transporter der Klasse N1 (Fahrzeuge zur Gerätebeförderung mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 3,5 Tonnen) muss über eine dritte Bremsleuchte verfügen. Sie ist durch ihre erhöhte Position für den nachfolgenden Verkehr früher erkennbar als die normalen Bremsleuchten. Dadurch werden Auffahrunfälle vermieden. Seit Februar 2011 müssen alle neu zugelassenen Fahrzeuge in Europa werkseitig mit einem Gefahrenbremslicht ausgestattet sein. Alle drei Bremsleuchten blinken dabei mit einer schnelleren Frequenz. Der Hintermann kann schneller reagieren.

Tipp:

Fehler an der Bremsanlage sollten ausschließlich von einer Werkstatt oder einem Bremsendienst behoben werden!


Licht

 

Gewinnspiel

Reisen Sie mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion ALLES GECHECKT nach Kapstadt. Insgesamt warten bei unserem Gewinnspiel 100 attraktive Preise auf Sie.

Video

In acht Videoclips zeigen wir Ihnen, was Sie für die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge tun können.

Online-Memory

Testen Sie Ihr Wissen zur Fahrzeugsicherheit – finden Sie die passende Frage zur Antwort – und umgekehrt.

Umfrage

Ihre Meinung zur Sicherheit des Fahrzeugs ist gefragt!