zum Inhalt

Eine UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion
UK | BGDVR Deutscher VerkehrssicherheitsratVision Zero
Alles gecheckt?!

Reifen

Für den richtigen Grip sorgen

Die Haftreibung zwischen Reifen und Straße nennt man „Grip“. Dabei verzahnt sich das Gummi des Reifens für einen Sekundenbruchteil mit den Poren des Asphalts. Das muss bei jedem Wetter funktionieren.

Asphalt weist größere Rillen (zwischen 0,1 mm und 10 mm) und eine feine Rauigkeit (zwischen 0,001 mm und 0,1 mm) auf. Die großen Rillen helfen beim Grip auf trockener Straße, die kleinen Asphaltspitzen für den Grip auf nasser Straße. Je glatter die Straße und je abgenutzter die Reifen, desto weniger Grip kann entstehen.

Tipp: Prüfen Sie regelmäßig den Luftdruck und die Profiltiefe Ihrer Motorradreifen im kalten Zustand. Glatter Landstraßenasphalt oder Kopfsteinpflaster können das Motorrad oder den Motorroller in feuchtem Zustand ins Schlingern bringen. Tückisch sind Bitumenvergussstreifen, die vielerorts als preiswerte Methode zur Reparatur brüchiger Straßenbeläge verwendet werden.

Auch Fahrbahnmarkierungen aus lackiertem oder mit Kunststoff überzogenem Asphalt, z. B. bei Zebrastreifen, können gefährlich werden. Hier ist besondere Vorsicht geboten, denn darauf und auf Bitumen fährt man wie auf eisglatten Flächen.


Motorrad-Frühjahrscheck

 

Gewinnspiel

Reisen Sie mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion ALLES GECHECKT nach Kapstadt. Insgesamt warten bei unserem Gewinnspiel 100 attraktive Preise auf Sie.

Video

In acht Videoclips zeigen wir Ihnen, was Sie für die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge tun können.

Online-Memory

Testen Sie Ihr Wissen zur Fahrzeugsicherheit – finden Sie die passende Frage zur Antwort – und umgekehrt.

Umfrage

Ihre Meinung zur Sicherheit des Fahrzeugs ist gefragt!