zum Inhalt

Eine UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion
UK | BGDVR Deutscher VerkehrssicherheitsratVision Zero
Alles gecheckt?!

Das Licht kommt vom Dynamo

Eine dynamobetriebene Lichtanlage ist an jedem Fahrrad Pflicht. Die einzige Ausnahme bilden Rennräder, die leichter als elf Kilogramm sind. Sie sind in erster Linie Sportgeräte, mit denen man hohe Geschwindigkeiten erzielen will. Die Ausnahme von der Dynamopflicht soll die Sportler von Ballast befreien. Außerdem ist die Dynamobeleuchtung angesichts der schmalen und dünnen Reifen der Rennräder schon technisch kaum zu realisieren. Scheinwerferlicht und Schlussleuchte sowie volle Batterien müssen aber mitgeführt werden und bei Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen eingesetzt werden.

An allen anderen Rädern dürfen Batterieleuchten nur zusätzlich zur Dynamobeleuchtung verwendet werden. Durch Nabendynamos und spezielle Lampenhalter vorn und hinten kann man auch an Mountainbikes eine dynamobetriebene Lichtanlage betreiben.

Sie können das Rücklicht auch an der Sattelstrebe oder am Bremssockel befestigen. Dazu gibt es im Fachhandel geeignete Halter bzw. speziell dafür konstruierte Rückleuchten.

Übrigens: Die Benutzung eines Mobiltelefons auf dem Fahrrad ist beim Fahren verboten. Jegliche Handhabung des Gerätes gilt als Benutzung, also z. B. auch, wenn man das Telefon aus der Tasche zieht, um die Uhr abzulesen oder um ein integriertes Navigationsgerät zu nutzen. Das Bußgeld beträgt 25 Euro.


Reifen und Bremsen

 

Gewinnspiel

Reisen Sie mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion ALLES GECHECKT nach Kapstadt. Insgesamt warten bei unserem Gewinnspiel 100 attraktive Preise auf Sie.

Video

In acht Videoclips zeigen wir Ihnen, was Sie für die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge tun können.

Online-Memory

Testen Sie Ihr Wissen zur Fahrzeugsicherheit – finden Sie die passende Frage zur Antwort – und umgekehrt.

Umfrage

Ihre Meinung zur Sicherheit des Fahrzeugs ist gefragt!