zum Inhalt

Eine UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion
UK | BGDVR Deutscher VerkehrssicherheitsratVision Zero
Alles gecheckt?!

Kindersitze oder Anhänger?

Um Kinder beim Fahrradfahren mitzunehmen, eignen sich Fahrradanhänger oder Fahrradkindersitze. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Das Fahren mit Anhänger will gelernt sein, das Kind wird in Höhe der Abgase befördert. Der Schutz bei Crashs ist dagegen höher und bei einem Sturz fällt das Kind nicht mit auf die Straße.

Fahrradkindersitze sind in der Anschaffung deutlich günstiger als Anhänger und flexibler einzusetzen. Sie lassen sich gut auf klassischen Holland-, Touren- oder Sporträdern anbringen. Kinder bis 15 kg können in einem Kindersitz am Lenker, Kinder bis 25 kg in einem Sitz auf dem Gepäckträger befördert werden. Wird der Sitz hinten befestigt, ist unbedingt auf eine ausreichende Tragfähigkeit des Gepäckträgers zu achten. Wie hoch die Tragfähigkeit des Gepäckträgers ist, erfahren Sie beim Fahrradhändler oder dem Hersteller Ihres Rades.

Um Verletzungen der Kinderfüße zu verhindern, müssen diese immer gesichert sein, damit sie nicht in die Speichen geraten. Offene Sattelfedern müssen mit einem Fingerklemmschutz versehen werden. Der Kindersitz sollte über eine gute Federung verfügen.

Ein Zweibeinständer gibt beim Parken des Fahrrads mit Kindersitz mehr Sicherheit. Dennoch sollte das Fahrrad nie losgelassen werden, solange ein Kind im Fahrradsitz sitzt.

Kinder, die mit einem Kindersitz oder in einem Fahrradanhänger mitgenommen werden, dürfen nicht älter als sieben Jahre sein. Babys sollten erst dann im Sitz oder im Anhänger mitgenommen werden, wenn sie selbstständig sicher sitzen können. Grundsätzlich gilt, dass Kinder auf dem Fahrrad oder auch im Fahrradanhänger immer einen Fahrradhelm tragen sollten. Wenn für die Kopfgröße des Kindes noch kein passender Helm erhältlich ist, wird von der Mitnahme des Kindes dringend abgeraten.

Fahrradkörbe

Fahrradkörbe lassen sich über eine Halterung vorn am Lenker fest montieren und leicht wieder abnehmen. Preiswertere Körbe, die lose auf den Gepäckträger gestellt und mit der Gepäckträger-Federklappe gesichert werden, sind unsicherer und können leichter herunterfallen. Generell gilt: Schwere Gepäckstücke im Korb verändern das Fahrverhalten des Rads.


Das Elektrorad für alle

 

Gewinnspiel

Reisen Sie mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion ALLES GECHECKT nach Kapstadt. Insgesamt warten bei unserem Gewinnspiel 100 attraktive Preise auf Sie.

Video

In acht Videoclips zeigen wir Ihnen, was Sie für die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge tun können.

Online-Memory

Testen Sie Ihr Wissen zur Fahrzeugsicherheit – finden Sie die passende Frage zur Antwort – und umgekehrt.

Umfrage

Ihre Meinung zur Sicherheit des Fahrzeugs ist gefragt!